Frühzeitige Hilfe für Familien

Eigentlich kamen Jugendamtsleiter Ulrich Reiner und weitere Gäste aus anderen sozialen Einrichtungen zu einer Einweihungsfeier. Doch neben den neuen Räumen für die Ambulanten Hilfen und den Pädagogisch-Psychologischen Fachdienst wurde ihnen auch ein neuer Kurs vorgestellt.

Erstmals im Landkreis bietet die seit Dezember 2009 von der Sozialpädagogin Melanie Lang geleitete Abteilung Amulante Erziehungshilfen den Kurs „SAFE® – Sichere Ausbildung für Eltern“ an.

Die vom Münchner Bindungsforscher Dr. med. Karl Heinz Brisch entwickelte Veranstaltungsreihe wird in Kooperation mit der Koordienierenden Kinderschutzstelle „KoKi-Netzwerk frühe Kindheit“ des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen durchgeführt. Durch die gute Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern geht damit ein lang gehegter Plan in Erfüllung: Frühe Hilden sollten ins Angebot der Inselhaus Kinder- und Jugendhilfe aufgenommen werden, um von Anfang an ein intaktes Bindungsverhalten in den Familien zu unterstützen.
(Quelle: Inselhaus, Mai 2011; Foto: Lin Lambert)

Ganzen Artikel lesen: Download