Einschlafen will gelernt sein

Dr. Karl Heinz Brisch. Schlafen will gelernt sein. Nur auf der Basis einer sicheren Eltern-Kind-Bindung ist das Sich-Fallenlassen in einen erholsamen Schlaf für die Bindungsperson und ihr Kind möglich. Rituale bieten eine wertvolle Hilfe.

„Im ersten Lebensjahr schlafen Babys nachts nicht durch. Wach- und Tiefschlafphasen wechseln sich bis zu siebenmal in der Nacht ab. Nicht alle Babys werden alle so hellwach, dass sie weinen und nach einer Bindungsperson…“   Quelle: Deutsche Hebammen Zeitschrift 3/ 2011

HINWEIS der Redaktion: Die pdf-Datei darf nur für eigene Zwecke genutzt und nicht weitergeleitet werden! Zum Artikel: download

Zur Website der „Deutsche Hebammen Zeitschrift“: hier