Karl Heinz Brisch: Eine sichere Bindung – Warum sie für die gesunde Kindesentwicklung so wichtig ist

Ein Interview mit Karl Heinz Brisch: Eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung ist davon abhängig, wie feinfühlig man mit Babys und Kleinkindern umgeht, sagt der Münchner Kinderpsychiater Karl Heinz Brisch. Was Eltern für eine sichere Bindung zu ihren Kindern tun können und welche positiven Auswirkungen sie auf unser ganzes Leben hat, erklärt Dr. Brisch im Interview. Ein Gespräch…

Details

Center for Advanced Studies: Vortrag von PD Dr. Karl Heinz Brisch „Unerhörte Kinder. Das Kind als Forschungsgegenstand der Moderne“

Podiumsdiskussion mit Karl Heinz Brisch: „Die Sorge, Kinder zu verwöhnen oder Opfer ihres manipulativen Verhaltens zu werden, ist unter Eltern deutlich verbreiteter als die Angst …“ Unerhörte Kinder (Teil 1) – Das Kind als Forschungsgegenstand in der Moderne Untertitel: Podiumsdiskussion Sprecher: PD Dr. Karl Heinz Brisch, Prof. Dr. Miriam Gebhardt | Moderation: Dr. Werner Bartens Ort:  Center…

Details

Da kommt eine Lawine auf uns zu

Ein Interview mit Karl Heinz Brisch: Karl Heinz Brisch warnt vor den Folgen einer Politik, die aus Kostengründen ignoriert, was Kinder in Krippen, Kitas und Schulen wirklich brauchen. Der Psychiater und Oberarzt am Haunerschen Kinderspital in München forscht seit 20 Jahren über den Wert enger und sicherer Beziehungen für die menschliche Entwicklung. Karl Heinz Brisch…

Details

Wenn Babys schreien: „Liebe statt Küchenpsychologie“

Noch immer glauben viele Eltern, Schreien schade dem Säugling nicht. Doch die rigorose Einstellung, weinende Babys zu ignorieren, geht auf krude Empfehlungen aus der Nazizeit zurück. Wenn Eltern von ihren Kindern Nacht für Nacht um den Schlaf gebracht werden, sind sie zu fast allem bereit. Sie werden erfinderisch und leichtgläubig – bevor sie verzweifeln. Ein…

Details

Radio-Tipp: Am 23.05.2014, 20.10 Uhr, Blut ist dicker als Wasser? Pflegefamilien auf Abruf

Radiosendung mit Karl Heinz Brisch: Wenn Kinder, weil sie zu Hause misshandelt oder vernachlässigt werden, nicht bei ihren Eltern leben können, werden sie aus ihren Familien herausgenommen, manchmal für eine Weile, manchmal für immer. Ende 2011 lebten bundesweit 61.894 Kinder und junge Erwachsene dauerhaft in Pflegefamilien, weitere 65.367 in Heimen und ähnlichen Einrichtungen. Die Jugendämter…

Details

BINDUNG: “ Die sichere Basis fürs Leben“

Ein Interview mit Karl Heinz Brisch: PSYCHOLOGIE HEUTE, Mai 2014: Die ersten drei Lebensjahre sind entscheidend, sagen Bindungsforscher. Machen Kinder in dieser Zeitspanne mit ihren engsten Bezugspersonen positive Erfahrungen, bauen sie eine sichere Bindung auf und entwickeln Vertrauen. Dies ist aber nicht möglich, wenn die Eltern nicht feinfühlig und angemessen auf die Bedürfnisse des Kindes…

Details