Zum Nachhören: Kindheit im Leistungswahn, Radiosendung vom 30.11.2013, um 8.30 Uhr auf SWR2

„SWR 2 Wissen“: Radiosendung zum Thema „Ehrgeizige Eltern“. Christina Bergengruen im Interview mit PD Dr. med. Karl Heinz Brisch. „Wenn Eltern ihren Kindern eine anregende Umgebung bieten, begünstigt das die kindliche Entwicklung. Immer häufiger aber, so scheint es, übertreiben Eltern es heute mit ihrem Ehrgeiz…“ Sie verplanen ihre Kinder mit Kursen und versuchen, die schulische…

„Fürs Leben verwöhnt“ Wie Babys und Kleinkinder eine sichere Bindung entwickeln

„Ein Fundament, das man nie verliert“: Karl-Heinz Brisch erforscht, wie Babys und Kleinkinder eine sichere Bindung entwickeln – und lehrt Eltern, worauf es in den ersten Monaten wirklich ankommt.“ Karl-Heinz Brisch hat schon viele wunde Kinderseelen gesehen. Seit 13 Jahren leitet er nun die Abteilung für Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie am Haunerschen Kinderspital der Ludwig-Maximilians-Universität…

Psychosomatik Ist Bindung der Schlüssel?

Die Rolle von instabilen Beziehungen in der Kindheit wird in der psychosomatischen Medizin zunehmend erforscht. Neue Studien versprechen etwa bei dem verbreiteten Schmerzsyndrom Fibromyalgie Hoffnung. Zum Mainstream, sagte der Kinder- und Jugendpsychiater Karl Heinz Brisch in seiner Eröffnungsrede im Audimax der Ludwig-Maximilians-Universität München, gehöre die bindungsorientierte Herangehensweise in den deutschen Kliniken für Psychosomatik und für…

Psychosomatik: Ist Bindung der Schlüssel?

Die Rolle von instabilen Beziehungen in der Kindheit wird in der psychosomatischen Medizin zunehmend erforscht. Neue Studien versprechen etwa bei dem verbreiteten Schmerzsyndrom Fibromyalgie Hoffnung. Zum Mainstream, sagte der Kinder- und Jugendpsychiater Karl Heinz Brisch in seiner Eröffnungsrede im Audimax der Ludwig-Maximilians-Universität München, gehöre die bindungsorientierte Herangehensweise in den deutschen Kliniken für Psychosomatik und für…

Die DVD „Fremde Situation“ nach Mary Ainsworth

Sichere und unsichere Bindungsqualitäten von Kleinkindern mit ihren Müttern. Die DVD beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Bindungsverhaltensweisen von Kleinkindern und dem dafür entwickelten Beobachtungsverfahren, der Fremden Situation. Die erste DVD von einer weltweit einmaligen Serie von vier DVDs Nach John Bowlby, dem Begründer der Bindungstheorie, ist Bindung ein grundlegendes Verhaltenssystem, mit dem jeder Mensch geboren…

Was uns Sicherheit gibt

Ein Artikel von Karl Heinz Brisch: Wie sich der Teufelskreis aus über Generationen vererbten Bindungsstörungen unterbrechen lässt Von Karl Heinz Brisch Sich vertrauensvoll in die Hände anderer Menschen zu begeben, wie hier beim Vertrauenstraining im Karlsruher Wald, fällt vielen Menschen schwer. Grund dafür sind negative Kindheitserfahrungen. Eine sichere Bindung gilt heute als das stabile Fundament…

Buchnominierung 2013 Gradiva Award

KH Brisch’s book Treating Attachment Disorders, Second Edition: From Theory to Therapy has been nominated for the 2013 Gradiva Award for Best Book by the National Association for the Advancement of Psychoanalysis (NAAP). The Gradiva is awarded for the best published, produced or publicly exhibited work that advances psychoanalysis. The award will be presented this…

Kinderkrippe als sicherer Hafen?

Ein Artikel von Karl Heinz Brisch: Bindung und frühkindliche außerfamiliäre Betreuung. Kleinkinder brauchen einen „sicheren Hafen“ – nur dann können sie sich selbst und ihre Umwelt entdecken. Dabei ist es gleich, ob sie die Sicherheit durch einen Elternteil oder eine Erzieherin in der Krippe bekommen: Wichtig ist, dass es eine Hauptbindungsperson ist. Beitrag von Karl…

„Säuglinge können nicht verwöhnt werden“

Ein Interview mit Karl Heinz Brisch: Geburt und Danach/ Bindung. FOCUS-Gesundheit Februar/ März 2013 Seite 78 bis 81 (Interview: Andrea Bischhoff). Ruhig schreien lassen und bloß nicht zu viele Aufmerksamkeiten? Über solche Erziehungstipps kann Bindungsforscher Karl Heinz Brisch nur den Kopf schütteln. Er fordert feste Bezugspersonen und Mut zur Babysprache. Focus-G.: „Herr Brisch, in der Wissenschaft…